Unternehmensnachfolge

Das Geschaffene erhalten: Die Unternehmensnachfolge (entweder durch Übernahme durch die folgende Generation in der Familie oder auch durch Fremde) muss rechtzeitig in die Wege geleitet werden.

 

  • Beratung- und Unterstützung bei der Nachfolgeberatung
  • Erbfolgeplanung, Gestaltung von Erbverträgen, vorweggenommene Erbfolge
  • Unterstützung bei Verkaufsverhandlungen

Der folgende Text stammt von der Initiative nexxt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die Links verweisen direkt auf diese Internetseite.

 

Übergabe

Je früher Sie an die Übergabe Ihres Unternehmens denken, desto besser: Für Sie, für Ihre Familie und für Ihre Mitarbeiter.


Übernahme

Eine Unternehmensnachfolge stellt ganz besondere Anforderungen an Existenzgründer. Die vielen unterschiedlichen Detailfragen sollten Sie mit Hilfe von Fachberatern beantworten.


Finanzierung

Ob und zu welchen Konditionen Sie als Existenzgründer einen Betrieb übernehmen können, hängt auch von Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Lassen Sie sich ausführlich beraten und erkundigen Sie sich über öffentliche Förderprogramme.


Kommunikation

Die eigentlichen Barrieren für eine zufrieden stellende Nachfolgeregelung liegen auf der menschlichen Ebene. Psychologisch ausgebildete Berater können helfen, diese Barrieren zu beseitigen oder vermeiden.


Recht

Verträge unterliegen stets einer individuellen Ausgestaltung. Dennoch haben sich aus der Vielzahl der Verträge gewisse standardisierte Vertragspunkte herausgebildet, die in keinem Vertragswerk fehlen dürfen.


Steuern

Um den Vermögensübergang nicht durch zu hohe Steuern zu belasten, gewährt das Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz besondere Freibeträge.


Unternehmens-Check

Zu einer sorgfältigen Vorbereitung einer Unternehmensnachfolge gehört eine solide Analyse des Unternehmens, seines Ertragspotenzials sowie der Qualität der Mitarbeiter.


Unternehmenswert

Den Wert eines Unternehmens zu ermitteln und sich auf einen fairen Preis zu einigen, gehört zu den schwierigsten Aufgaben einer Unternehmensübertragung.


Übertragungsformen

Verkauf bzw. Kauf, Erbe, Schenkung: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Unternehmen in neue Hände zu übergeben.


Notfallkoffer

Auch wenn der Sie durch Krankheit oder Unfall plötzlich ausfallen, muss das Unternehmen weiter geführt werden. Der Notfallkoffer enthält alle wichtigen Informationen.


Betriebsaufgabe

Wenn Sie keinen Betriebsnachfolger gefunden haben oder den Betrieb aus sonstigen Gründen nicht weiterführen können, ist die Betriebsaufgabe unumgänglich.


Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Unternehmensnachfolge.

Weiterführende Informationen

<<<zurück                                                                                          Top

Javascript Uhr
Aktuelles Datum

schnelle Links:

Haben Sie Fragen? Wir rufen Sie an

Kontakt Kostenloser Anruf

Wettervorhersage 
Kanzlei Tönnemann

Franz-Josef Tönnemann

Empfehlen Sie diese Seite auf:


Anrufen

E-Mail

Anfahrt